Jordis Fellfrau

*1995 in Zürich, lebt und arbeitet ebenda. Sie hat figürliche Malerei und Plastik gelernt (2010-2015), studierte Kunst und Medien an der Zürcher Hochschule der Künste und schloss 2019 mit Bachelor ab. Für Geld arbeitet Fellfrau als als Kunstvermittlerin beim Migros Museum für Gegenwartskunst und im Museum für Gestaltung im Besucherservice. In ihrer künstlerischen Arbeit beschäftigt sie sich mit Materialien wie Latex, Silikon und Textilien in der Kunststoffen, den Fragen nach Körperermächtigung, Form, Fleischlichkeit und biomorphem Wachstum. Fellfrau war Mitgründerin und Mitglied des Kunstraums ALLDA.